Kategorien
Roman

In Schweden stirbt es sich am Schönsten

🔎𝒖𝒏𝒃𝒆𝒛𝒂𝒉𝒍𝒕𝒆 𝑾𝒆𝒓𝒃𝒖𝒏𝒈/𝑹𝒆𝒛𝒆𝒏𝒔𝒊𝒐𝒏𝒔𝒆𝒙𝒆𝒎𝒑𝒍𝒂𝒓🔍

Da haben wir also den zweiten Band der Österlen-Morde von Anders de la Motte und Måns Nilsson, welcher im Droemer Knauer erschienen ist und ich dank Netgalley lesen durfte.

Ja, es ist ein sommerlicher Cosy-Crime, aber ich habe ihn erst jetzt beendet und kann deshalb sagen, er lässt sich auch hervorragend in der kalten Jahreszeit gemütlich lesen.

Es ist nämlich vollkommen egal, wann man Tove Esping und Peter Vinston nun bei ihren Ermittlungen lesend über die Schulter schaut und sich köstlich über die Situationen und die Figuren amüsiert.

Zumindest ging es mir so, dass ich einen Heidenspaß beim Lesen hatte. Das Miträtseln macht ebensolchen Spaß, denn jedes Mal, wenn ich geglaubt habe, nun weiß ich, wer es war und warum, kommt wieder eine Wendung, die genau diese Überlegungen zunichte gemacht hat, so dass mich das wirkliche Ende dann total überrascht hat.

Also mein Fazit zu diesem schwedischen Krimi ist somit: ich hatte eine tolle Lesezeit mit Rätselspaß und würde mich freuen, wenn ich das Ermittlerpaar erneut irgendwann bei einer ihrer Ermittlungen begleiten darf.

#österlenmorde #andersdelamotte #månsnilsson #droemerknaur #cosycrime #NetGalleyDe #rezitime #buchbesprechung #review #buchempfehlung #bookies #buchbloggerin #lesetipp #schwedenkrimi #germanbookstragram #lesestoff #bookaholicsgermany #wasichlese #buchliebe #instabooks #crimetime

https://www.instagram.com/p/C1EBE7nNGbz/?igsh=MTcyaHkwZTliN2JnNQ==

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner